Peugeot RCZ ist schwulstes Auto des Jahres

Räumt ein Autohersteller einen der begehrten “Auto des Jahres”-Preise ab, steht normalerweise wenige Sekunden später die entsprechende Pressemeldung der jeweiligen Agentur in der Mailbox. Dem verdächtigen Schweigen der Pressestelle von Peugeot nach zu urteilen, ist der französische Hersteller jedoch nicht allzu glücklich über den jungsten Preis, den der Peugeot RCZ abräumen konnte: Er ist das “Gay Car of the Year 2011″!

Bevor hier jemand einen falschen Eindruck bekommt: Dieser Titel soll den Peugeot nicht etwa als “voll schwul” abwerten, sondern ist das Ergebnis eines Votings der autobegeisterten Schwulen-Community Ledorga.

Der RCZ machte das Rennen nur hauchdünn vor dem Citroen DS3 – gerade mal ein Punkt (450 zu 449 Zähler) trennten die beiden Top-Platzierten voneinander.

Was genau ein Fahrzeug besonders schulenfreundlich macht – oder inwiefern sich die automobilen Ansprüche von Homosexuellen generell von denen der heterosexuellen Autoliebhaber unterscheiden – wissen wir nicht. Mit der Entscheidung der Gay-Community können wir aber deutlich mehr anfangen, als mit der Wahl des Nissan Leaf zum europäischen Auto des Jahres.

Als, Peugeot, das wäre doch jetzt mal eine Presseaussendung fällig.


Tags assigned to this article:
Auto des JahresCitroenDS3GayLedorgaPeugeotRCZWahl