Mall of Fame

Autopia Istanbul: Mall of Fame

Die Türkei war lange Zeit ein weißer Fleck auf der Weltkarte der Autofans, aber das könnte sich bald ändern. Seit einigen Jahren beeindrucken die Türken den lethargischen Rest Europas mit astronomischen Wachstumsraten um die 7% pro Jahr, wie sie weltweit sonst nur die Tigerstaaten in Südostasien aufweisen. Anfang des Jahres 2011 war die Türkei mit über 11% Wirtschaftswachstum sogar noch vor China die am schnellsten wachsende Volkswirtschaft der Welt.

In Bezug auf Autos gibt es in der Türkei hingegen noch gewaltigen Nachholbedarf, fraglich, ob das jetzt als Chance oder Drohung zu verstehen ist. Fakt ist dass die Türkei in Bezug auf Kfz-Dichte weit hinter Auto-Weltmeister Deutschland liegt. Die rund 80 Millionen Deutschen fahren in über 50 Millionen Autos spazieren – ein Auto auf 1,6 Einwohner. In der Türkei teilen sich die rund 72 Millionen Türken nur etwa 15 Millionen Autos, also ein Auto auf etwa 5 Einwohner. Klingt vergleichsweise wenig, vor 10 Jahren gab es links und rechts vom Bosporus aber gerade mal 8,3 Millionen Fahrzeuge. Uups – da hat sich der türkische Fahrzeugbestand in den letzten 10 Jahren eben mal verdoppelt! Und das ist erst der Anfang: Nach Schätzung der türkischen Regierung besitzen drei von vier türkischen Privathaushalten noch gar kein eigenes Auto.
Vergleich Autobestand Deutschland Türkei

So explosiv wie in der türkischen Wirtschaft geht es auch auf dem türkischen Automarkt zu. Das Auto ist das zentrale Symbol des neuen türkischen Wohlstandes. Aktuell addieren die Statistiker jährlich rund eine halbe Million Neuwagen zum Bestand hinzu, der Gebrauchtwagenmarkt ist sogar 2,5 Millionen Deals pro Jahr schwer. Das heißt, derzeit werden zwischen Istanbul und Ostanatolien knapp 2.000 neue Autos pro Tag zugelassen. Die türkischen Behörden bemühen sich nach Kräften, mit dem explodierenden Auto-Bestand Schritt zu halten. In den letzten Jahren bauten die Türken 11.000 neue Straßenkilometer im ganzen Land. In Istanbul, wo jedes dritte türkische Auto zu hause ist, droht schon heute ein apokalyptisch anmutender Verkehrsinfarkt. Die 14 bis 16 Millionen Einwohner der Megacity am Bosporus quälen sich durch endlose Staus, und das in vielen Gegenden praktisch 24 Stunden am Tag.

Noch nicht genug der Superlative ? Nun, ab nächstem Jahr hält die Türkei noch einen ganz anderen Auto-Weltrekord: Mitte 2012 wird in Istanbul die größte Auto-Mall der Welt eröffnet, treffend „Autopia“ genannt. Nicht in China, nicht in Dubai und schon gar nicht in Good Old Germany, nein in der Türkei findet sich ab sofort das Mekka der Autofahrerreligion – wohl treffender die größte Auto-Kathedrale der Welt genannt.

Die 150 Millionen Dollar teure, vom türkischen Architekturbüro GAD geplante Shopping-Mall voll mit Autos wurde in Istanbul’s westlichem Aussenbezirk Esenyurt errichtet und erinnert den Kenner ein wenig an FIAT´s legendäres Stammwerk Lingotto. Wie das Turiner Industriegebäude aus den 30ern gibt es auch auf dem Dach von Autopia eine eigene Rennstrecke, auf der Kaufinteressenten eben mal eine Proberunde drehen können. Man darf dabei sogar kräftig auf´s Gas treten, denn der gigantische Betonkoloss ist fast 400 Meter lang und 125 Meter breit. Auf dem Dach des futuristischen Auto-Tempels könnte man locker den größten Flugzeugträger der Welt, die USS Enterprise abstellen, die ist schliesslich „nur“ 342 Meter lang. Das Empire State Building in New York City ist mit 381 Meter Höhe exakt 10 Meter kürzer als Autopia lang ist.

USS ENTERPRISE versus AUTOPIA ISTANBUL

Die Istanbuler Super-Mall bietet neben einer höchst spekatakulären, 800 Meter langen Rennpiste auf dem Dach eine ganze Reihe von Extra-Features. Das nun folgende Zahlenfeuerwerk hat das Potential zum ultimativen Pulsbeschleuniger: Auf den rund 117.000 Quadratmetern an Autopia-Verkaufsfläche drängen sich fast 300 Auto-Showrooms – 75 Neuwagen- und etwa 200 Gebrauchtwagenhändler. Dazu kommen nochmal rund 70 Shops und Servicepoints mit allen nur erdenklichen Angeboten aus der Welt der individuellen Fortbewegung: Werkstätten, Autoversicherer und Banken sowie Tuner, Erstatzteil- und Zubehörhändler. Sogar Fahrräder, Motorräder und Boote soll es hier zu kaufen geben – dafür wurden eigens alle drei Hauptgeschosse auf sechs Meter Raumhöhe angehoben. Das war zudem praktisch, um gleich auch noch ein vollwertiges Kino mit einzubauen.

Die Innenarchitektur der Mall ist schlicht, mit der an einigen Stellen dynamisch geschwungenen Fassade versuchen die Architekten die Assoziation zum dynamischen Fluß von eingefrorener Geschwindigkeit zu vermitteln. Die 800 Meter lange Carrerabahn auf dem Dach wird natürlich mit Steilkurven gebaut, die bei flotter Fahrt entsprechend der Fliehkraft entgegenwirkenden. Wie ein gewaltiger Flügel thront das elegant geschwungene Asphaltband in 25 Meter Höhe über Istanbul. Die Gebäudehülle ist mit einem Raster von 6 Meter hohen Glasscheiben überzogen. Eine vollverglaste Fassade ist aber auch nötig, um genügend Tageslicht bis in das Innerste der Mega-Mall zu lassen. Alleine für den bereits fertig gestellten aber vergleichsweise pittoresken Eingangspavillon wurden vom Istanbuler Stahlbauspezialisten Çelik Sistem übrigens bereits rund 100 Tonnen an Stahl verbaut. dDie gewaltigen Mengen an Stahlbeton, die zur Realisation diese Konstruktion nötig sind, kann man nur erahnen.

Autopia Istanbul Ansicht Fasssade

Galerie: Autopia Istanbul – die Baustelle im Juni 2011

 

Nach der Eröffnung werden die Kunden im Auto an den Shops und Showrooms vorbeiflanieren können. Diese Mall ist ohnehin viel zu groß bemessen, um das insgesamt sieben Kilometer lange hauseigene Strassennetz zu Fuß abzumarschieren. Die drei Hauptgeschosse der monströsen Säulenhalle sind über eine mächtige Rampenanlage in der Mitte miteinander verbunden, über die man in die einzelnen Geschosse und zur Rennstrecke auf dem Dach gelangt. Wer mag, kann auf seine eben erstandene Neuerwerbung anschliessend gleich in einer der hauseigenen 56 Bars oder den Restaurants eine Pulle aufreissen – alkoholfrei versteht sich!

Den quengelnden Nachwuchs kann Papa vor dem mit Benzin getränkten Shopping-Trip in einem der großzügig bemessenen Kinderbereiche zwischenparken, wobei sicherlich die meisten Kids lieber im Porsche Probe sitzen möchten als auf einem öden Plastik-Karusell stupide im Kreis herum zu fahren.

Autopia Istanbul Innenperspektive

Galerie: Autopia Istanbul – Promotion Material

 

Die Türken haben mit Autopia definitiv den Nagel auf den Kopf getroffen. Endlich mal eine Shopping-Mall ganz auf den Geschmack von Petrolheads zugeschnitten und endlich mal wieder eine Idee die noch keiner hatte ! Nie mehr den ganzen Samstag lang von einem Autohändler zum anderen tingeln. Nie mehr nerventötende Probefahrten inmitten des dichten Wochenendverkehrs. Nie mehr stressige Preisverhandlungen in stundenlangen Telefon-Konferenzschaltungen. Und welcher Shopping-Maniac will noch ernsthaft zu Prada, Versace oder Zara wenn er die Einkaufstüten bei Mercedes, Lexus oder Lamborghini füllen darf – und das an praktisch allen 365 Tagen im Jahr?

Weil es so etwas wie Autopia nicht nur in der Türkei sondern auch anderswo nicht gibt, kalkulieren die Developer des Istanbuler Automekkas mit bis zu sechs Millionen Besuchern pro Jahr. Das entspricht der Einwohnerzahl von Rio De Janeiro oder anders gesagt, jeder zweite Einwohner Istanbuls schaut ein mal pro Jahr hier vorbei. Einziges Problem und eigentlich ein veritables Paradox: Die Mall ist praktisch nur mit dem Auto zu erreichen! Aber wie sollen die Leute herfinden, die noch gar kein Auto besitzen? Wer sich traut, probiert sich im für Ortsfremde praktisch undurchschaubaren System des Öffenlichen Nahverkehrs in Istanbul.

Autopia Istanbul Frontalansicht

 

Praktischerweise liegt Autopia nur etwa 15 Kilometer Luftlinie entfernt von Istanbuls größtem Flughafen Atatürk International. Wer Hagia Sofia und das Goldene Horn schon kennt, findet hier draußen im wildwachsenden Speckgürtel Istanbuls die etwas andere Sehenswürdigkeit, um sich damit die stundenlange Wartezeit beim Stopover zu vertreiben. Allerdings könnte sich der Weiterflug aufgrund der schwerwiegenden Ausbeute dieses Einkaufsbummels danach zum echten Problem auswachsen.

 

Autopia Animation final from GADarchitecture on Vimeo.

 

Lageplan Autopia Istanbul

AUTOPIA Istanbul

E-5 Karayol – Kıraç Köyü Yolu

Esenyurt / İSTANBUL

Anfahrt vom Flughafen Istanbul