Das perfekte Auto

Kia Cee'd: Das perfekte Auto

Der Schritt vom koreanischen Billig-Hersteller zum ernst zunehmenden Player am europäischen Fahrzeugmarkt ist der Hyundai-Tochter längst gelungen. Für einen Großteil des Erfolges verantwortlich ist und war Kias Golf-Alternative Cee’d: Im direkten Vergleich hatte der Platzhirsch aus Wolfsburg vor allem rund um den Einstiegspreis dem Herausforderer aus Seoul wenig entgegenzusetzen. Daran soll sich auch mit der im Sommer startenden zweiten Generation des Kompaktwagen wenig ändern.

Altes Rezept, mehr Geschmack

Wieder soll vieles über den Preis laufen, der beim neuen Cee’d schon unterhalb von 15.000 Euro beginnt. Die Ausstattung im Entry-Level ist “übersichtlich”, aber nicht spartanisch. Immerhin ist ABS und ESP serienmäßig an Bord – inklusive aller Features, die sich aus diesen beiden Technologien mit ein paar Zeilen Programmcode ableiten lassen (z.B. Berganfahrhilfe). Da könnte sich so mancher deutsche Hersteller eine Scheibe abschneiden, der für seinen Berg-Anfahr-Assistenten gnadenlos Aufpreis fordert (bei Skoda ca. 80 Euro).

Wer nicht im absoluten Bodensatz der cee’d-Preisspanne rumgrundelt, überholt in Sachen Ausstattung schnell deutlich teurere Kompaktwagen anderer Hersteller.

Und dann ist da natürlich noch die einzigartige 7-Jahre-Garantie.

Langer Rede…

Es ist völlig überflüssig, an dieser Stelle jedes einzelne Feature des neuen Cee’d abzuklopfen, die unterschiedlichen Benzin und Dieselmotoren (90 bis 135 PS) zu besprechen und sich über die gute Verarbeitungsqualität und das gelungene Design auszulassen. Im Endeffekt, läuft es nämlich auf folgendes hinaus:

Wer Fahrzeuge mit den Worten “ein Auto, bitte” kauft, wird den Cee’d lieben: Viel Platz (und zwar auch im Fond und Kofferraum), viel Equipment, viel Sicherheit, viel Garantie – und er sieht so “schnittig” aus! Und erst der Verbrauch von 3,7 Liter pro 100 km!

Der neue Kia Cee’d macht also alles richtig – dumm wär jeder, der was andres kauft. Und doch kann ich mir nach den ersten Stunden hinter’m Steuer des Cee’d lediglich ein “ja, eh gut” abringen.

Das perfekte Auto – für jemand anderen.

 

Galerie: 2012 Kia Cee’d – Exterieur

 

Galerie: 2012 Kia Cee’d SW

Die Kombivariante des Kia Cee’d kommt im Herbst auf den Markt.


Tags assigned to this article:
2012cee'dDesignGolfKiaTest