SPECIALS



FEATURES

RANKINGS

TESTS

AutoNews - Kundenzufriedenheit bei Hybrid-Fahrern

One-Night-Stand

Hybrid-Fahrer sind die glücklichten Menschen im Straßenverkehr, im Einklang mit sich selbst, ihrem Bankkonto und mit der Natur – zumindest wenn man der Werbung Glauben schenken darf. Einmal Hybrid, immer Hybrid – den Wahrheitsgehalt derartiger Behauptungen hätten wir durchaus hoch eingeschätzt.

“Einmal Hybrid ist genug”

Wie eine Studie des Marktforschungsunternehmen Polk nun herausfand, scheint es mit der Kundenzufriedenheit der Hybridfahrer in der Realität nicht allzuweit her sein: Zwei von drei Hybridfahrern wählen als nächstes Auto ein Fahrzeug ohne Hybridantrieb – das war dann wohl ein klassischer One-Night-Stand!

Für die Fahrzeughersteller haben die Hybridfahrzeuge dennoch einen interessanten Kundenaspekt: Wer einmal Hybrid gefahren ist, kauft mit überdurchschnittlich hoher Wahrscheinlichkeit wieder ein Fahrzeug desselben Herstellers (auch wenn es sich dabei nicht um ein Hybridmodell handelt).

Benzinpreise kurbeln Hybridkäufe nicht an

Die in den USA durchgeführte Studie stellte darüber hinaus fest, dass die steigenden Benzinpreise (von 2008 bis 2011 verdoppelte sich der Preis für eine Gallone Benzin in den USA von rund 2 Dollar auf fast 4 Dollar) keinen Einfluss auf den Absatz von Hybridfahrzeugen hatten. Von 2008 bis 2011 sank der Marktanteil der Hybridfahrzeuge sogar leicht von 2,9 Prozent (2008) auf 2,4 Prozent (2011).

Den kompletten Report findet man online auf der Website von Polk (englisch).

TAGS: , , , , ,
Volvo verspricht 1,6 Liter Verbrauch: Volvo V60 kommt als Hybrid zum Anstecken
Volvo verspricht 1,6 Liter Verbrauch

Volvo V60 kommt als Hybrid zum Anstecken

Mit dem V60 Plug-In Hybrid wird Volvo auf dem Genfer Automobilsalon 2011 nicht nur seinen ersten Hybrid-Wagen zum “Anstecken” vorstellen


Porsche Panamera S Hybrid: Der sparsamste Porsche aller Zeiten
Porsche Panamera S Hybrid

Der sparsamste Porsche aller Zeiten

Porsche stellt die Hybrid-Version seiner Luxus-Limousine Panamera vor: Der Verbrauch liegt bei nur 6,8 Liter – vorrausgesetzt man lässt die 333 Benzin-Pferdchen schön in Frieden.


Detroit Auto Show 2011: Ford C-Max als Hybrid – wahlweise zum Betanken oder Aufladen

Ford präsentiert auf der Detroiter Automesse je eine Hybrid- und Steckdosen-Version des C-Max. Nach Europa kommen sie aber erst 2013.


Detroit Auto Show 2011: Toyota schenkt dem Prius einen großen und einen kleinen Bruder

In Detroit zeigt Toyota die Erweiterung seiner Hybrid-Palette: Der neue Prius V braucht zwar etwas mehr Sprit, bietet dafür aber deutlich mehr Platz. Ebenfalls zu sehen: Das kompakte Prius C Concept.


Honda CR-Z: Hondas Sporthybrid bald ohne Hybrid und mit mehr Sport

Honda will seinen Sporthybrid CR-Z mit mehr Power ausstatten: Anstatt des bisherigen Hybridsystems soll es den Kompakten bald auch mit einem 160 PS starken Turbobenziner geben. Honda will damit auf die schleppenden Verkaufszahlen des CR-Z reagieren.


Kommentarfunktion nicht aktiv.