Rihanna “Shut Up And Drive”

Track #13: Rihanna “Shut Up And Drive”

Autos sind beliebte Requisite für Musikvideos, doch nur selten stehen sie im Vordergrund. Vanishing Point sucht die Videos, in denen sie die Hauptrolle spielen.

Hier geht’s zur ständig wachsenden Tracklist unseres Mixtapes.

Rihanna

SHUT UP AND DRIVE

Erscheinungsjahr: 2007
Album: Good Girl Gone Bad

Cars: Ford Mustang, Skoda Rapid (stark modifiziert)

Bonuspunkte: Der fast bis zur Unkenntlichkeit modifizierte Skoda Rapid (gemeint ist hier der alte Rapid von 1984)

Geht’s im Song um Autos: ja (aber wir sind uns sicher dass Rihanna mit “drive” im Refrain eigentlich was anderes meint…)

Das Video wurde auf einem Schrottplatz in Tschechien gedreht – diesem Umstand verdanken wir es vermutlich, dass in der Rennszene des Videos in Ford Mustang gegen einen Skoda Rapid antritt. Der modifizierte “Klassiker” aus einer Zeit, als tschechische Autos noch nicht auf die Teile des Volkswagen-Baukastens Zugriff hatten, ist in Tschechien eine kleine Berühmtheit:

An sich durchaus Zutaten für ein gelungenes Auto-Musikvideo. Schade nur, dass Rihanna im Video auch wirklich jedes noch so abgelutschte Rollenklischee rund um Autos bedienen muss.

Noch ein Tipp: Wer sich von den Werkstattszenen im Video hilfreiche Hinweise für die Autoinstandhaltung erhofft wird enttäuscht. Man sollte beispielsweise nicht denselben Lappen zum Polieren des Lacks verwenden, mit dem man Momente zuvor noch im Motorraum herumgewischt hat. Ihn anschließend auch noch, wie Rihanna, als Handtuch zu verwenden, ist aus automobiltechnischer Sicht unbedenklich.



Related Articles

Long Live The Kings

Echte Kerle benötigen zum Refill des körpereigenen Testosteron-Reservoirs immer wieder mal einen ehrlichen Männerurlaub. Zum Einen wären da die Motorrad-Freaks

Der Alte

Modellpflege – das klingt bei der Mercedes G-Klasse stark nach geriatrischer Therapie. Seine 33 Jahre sind dem rustikal protzigen Offroad-Urgestein

Jaguar XJ40 / XJ81

Youngtimer der Woche #13: Britischer Luxusdampfer mit dem sachlichen Charme der 80er Jahre