Familienlastenausgleichsfond

: Familienlastenausgleichsfond

Der 280 PS starke Power-Kompaktkombi Seat Leon ST Cupra vermag so manchem, von den Lasten des Familienalltags geplagtem Sippenoberhaupt, etwas an Daseinsfreude zurückzugeben.

Ja, es ist ein Klischee. Aber wie ein solches jedes, birgt halt auch dieses einen wahren Kern.

Wir sprechen von des Mannes automobiler Entmannung infolge nachkömmlicher Selbstduplikation. Da findet sich der einst selbstgepriesene Connaisseur feiner Fortbewegungsware postnatal in rein auf die Ansprüche nestbauwütiger Gattinnen und deren sinnstiftender Leibesfrucht beschränkte mehrspuriger Transportoption wieder. Und so wird allenthalben der automobile Hedonismus auf dem schmucklosen Altar der Pragmatik grausam abgeschlachtet.

Seat leistet nun mit dem Leon ST Cupra einen wertvollen Beitrag zu einer zivilisatorisch verträglicheren Initiation von der Postadoleszenz zur Elternschaft. Da treffen außerordentlich wohlgestaltet verpackte bis zu 1.470 Liter Laderaum auf überaus spaßverheißende aus einem 2-l-Turbodirekteinspritzbenziner generierte 280 PS. Und das noch dazu zu einem absolut Haushaltskassenverträglichen Preis von 37.190 Euro. Ein pekuniärer Rahmen, den so gut wie jeder, fälschlicherweise von vielen als Idealtypus eines familiären Triebwagens bezeichneter SUV sprengt.

Denn eines ist klar, zu ebener Erd´ fährt es sich bedeutend dynamischer als im ersten Stock.

2015

Seat

Leon ST Cupra DSG

Modelljahr 2015 Gewicht k.A. kg
Antrieb FWD Verbr. 6,6 l
Leistung 280 PS 0-100 km/h 6,0 s
Drehmom. 350 Nm Topspeed 250 km/h
Zylinder 4 Sitze 5
Hubraum 1.984 ccm Preis € 37.190

002SEATLEONCUPRAST

Die größtmögliche Nähe zur Straße ist einfach ein maßgeblicher Parameter zur kompetent sportlichen Durchmessung selbiger. Das zum einen. Was Seat dem Fahrwerk des Leon ST Cupra neben asphalterischem Naheverhältnis des Weiteren an subsidiärem Beiwerk mitgegeben hat, gereicht explizit für die Rundstrecke konzipierten Sportwagen absolut zu Ehren.

An erster Stelle ist da das Frontdifferential zu nennen, das ein überaus exaktes und fein kontrollierbares Kurvenhandling bei hohem Tempo ermöglicht, ohne enervierendem Hang zum Untersteuern. Diese fein austarierte Abstimmung lässt den Wunsch nach Allradantrieb obsolet werden.

027SEATLEONCUPRAST

Diese Feinmechanik wurde perfekt auf den 2.0 TSI abgestimmt, der mit 280 PS zu Werke geht, und dem Leon ST Cupra sohin die Ehre der perfomanten Führungsposition im Segment der Kompakt-Kombis verleiht. Zumindest bis VW gen Sommer hin den 300 PS starken Golf R Variant auf den Markt katapultiert. Der Direkteinspritzer münzt Gasbefehle temperamentvoll und unmittelbar in Vortrieb um. Das feiste Drehmoment von 350 Newtonmetern deckt eine enorme Bandbreite von 1.700 bis 5.600 Touren ab. Begleitet wird der Volllastbetrieb von fein komponierten heiser-sonorem Sound.

2015 Seat Leon ST Cupra

Picture 1 of 29

Kurzum: was Seat hier vom Stapel lässt ist die mit höchster Kompetenz ausgearbeitete Verquickung von Praktikabilität und Dynamik. Adäquates findet sich, abgesehen vom gerade erst überarbeiteten Ford Focus ST Traveller, der allerdings 30 PS weniger auf die Vorderachse bringt, derzeit nicht am Markt.



Related Articles

Das letzte Hurra

Kein Gramm Fett, nur Muskeln und Sehnen: Vanishing Point geht mit dem ultimativen Asphalt-Raubtier auf die Rennstrecke.

Deep Blue

Wie lange kann man eigentlich beim Infiniti Q50S Hybrid mit Active Lane Controle und Adaptivem Tempomat die Hände vom Steuer nehmen, ehe sich das System deaktiviert? Der Infiniti-Techniker wusste es nicht. Also haben wir’s ausprobiert.

The Italian Job

Chuzpe! Während sich BMW, Audi und Mercedes immer ähnlicher werden und alle anderern versuchen, das noch perfektere deutsche Auto zu bauen, blieb die von den Italienern aufgelassene Lücke sträflich unbesetzt. So baut nun eben Mazda eine hinreißend schöne Bella Macchina.