BMW bringt seinen ersten Serien-Plug-In-Hybrid

BMW X5 xDrive40e plug in hybrid

Bisher hat BMW seine elektrischen Unternehmungen auf die Submarke “i” ausgelagert, nun bringt der münchner Hersteller seinen ersten Plug-in-Hybrid mit BMW-Logo auf den Markt: Den BMW X5 xDrive40e.

Angesichts der doch beträchtlichen Menge an Mehrteilen, die so ein Plug-in-Hybrid braucht, hat man sich ein Fahrzeug ausgesucht, wo Gewicht schon von Haus aus keine Rolle spielt – einen X5. Der dicke SUV hat in der elektrifizierten Variante einen Vierzylinder-Biturbo-Benziner mit 245 PS, dem ein Elektromotor mit 113 PS zur Seite steht. Das ergibt 313 PS Systemleistung.

Die elektrische Reichweite gibt BMW mit 31 Kilometern an, der Durchschnittsverbrauch soll bei 3,4 Litern auf 100 km liegen. Der Rest des Fahrzeugs ist bekannt vom konventionellen X5.

 

Neue Fahrmodi

Etwas ist dann aber doch anders im X5 xDrive40e: Die Fahrmodi. Statt der Typischen Abstufung von Eco bis Sport stehen im Hybrid-X5 drei neue Betriebsweisen zur Wahl – AUTO eDrive (das Automatikprogramm, das sich selbständig um das Energiemanagement an Bord kümmert), MAX eDrive (der rein elektrische Modus) und SAVE battery (erhält den aktuellen Ladestand der Batterie und lädt sie über Rekuperation sogar weiter auf).

BMW X5 xDrive40e plug in hybrid gallery (13)

BMW X5 xDrive40e plug in hybrid gallery (14)

BMW X5 xDrive40e plug in hybrid gallery (15)


Tags assigned to this article:
BMWElektromobilitätHybridPlug-InPlug-In-HybridX5