Masters of Innovation

Kein anderes Unternehmen hat 2014 mehr für Forschung und Entwicklung ausgegeben, wie Volkswagen.

Damit verweist der deutsche Großkonzern nicht nur Konkurrenten wie Toyota, GM und Ford klar auf ihre Plätze, selbst innovationsstarke Elektronik-Unternehmen wie Samsung oder Microsoft lässt man klar hinter sich. Apple, vermeintlicher Innovationsführer schlechthin bei allem überhaupt, schafft es nicht einmal unter die Top 20.

RnD-Top-20-Research-Companies

Allerdings…

Dass Autohersteller in diesem Ranking so ausgesprochen gut dastehen, liegt vor allem daran, dass eben nicht nur reine Forschungs-Ausgaben in die Statistik mit einbezogen werden, sondern auch Entwicklungs-Kosten. Unter letzte fallen etwa auch die Umrüstkosten von Werkshallen auf ein neues Fahrzeugmodell, die Herstellung neuer Werkzeuge für veränderte Produktionsmethoden und natürlich sämtliche Kosten, die bei der Entwicklung eines neuen Automodells entstehen. Nicht alles was hier im “R&D”-Budget landet, ist wirklich innovativ.


Tags assigned to this article:
AppleForschungResearchToyotaVW