Faster and Furiouser: Behind the Stunts

Schneller und wütender. Der siebte Teil der Fast & Furious Reihe sorgt derzeit an den Kinokassen für ein Feuerwerk. Auf der Leinwand: EIn perfekt choreografiertes Fahrzeugmassaker.

Stunt-Koordinator Andy Gill hat bei der neuesten Iteration der FF-Serie ganze Arbeit geleistet. Kaum Computertricks, statt CGI gibt’s konventionelle Kaltverformung exotischen Automobilmetalls.

ff7-animation

Sehenswert ist das Behind-the-scenes-Video von GoPro, das fast noch beeindruckender aussieht, als das finale Ergebnis in Furious 7. Ganz ohne Makup, Farbkorrektur und Post-Production-Streicheleien wirken die Stunts fast noch gewaltiger.

“Universal is going to have the biggest movie in history with this movie. It will probably win best picture at the Oscars, unless the Oscars don’t want to be relevant ever.” Vin Diesel

Ob der Film, wie es Vin Diesel allen ernstes voraussagt, wirklich schafft, den Oskar (oder gleich alle Oskars überhaupt, plus Goldene Palme und Olympia-Goldmedallie) abzuräumen? Sicher…


Tags assigned to this article:
Andy GillFast & FuriousFurious 7GoProStunt