Sechs Dokumentarfilme, die jeder Motorsport-Fan sehen sollte

So umfangreich Motorsport im Fernsehen auch abgedeckt wird: Die eigentlichen Geschichten, die den Rennsport für Fans und Fahrer so fesselnd machen, erfährt man dort nicht. Zum Glück gibt es jedoch einige hervorragende Dokumentationsfilme, die genau das einfangen – wir haben sechs Pflichttitel ausgesucht.

 

On Any Sunday

Die vielleicht beste Dokumentation über Motorsport auf zwei Rädern.

Erscheinungsjahr: 1971

Schon allein die Tatsache, dass dieser Film nicht den Schauspieler, sondern den Motorrad-Fahrer Steve McQueen zeigt, sollte Grund genug sein, sich die DVD zu besorgen. “On Any Sunday” gilt, nicht nur bei Motorrad-Fans, als eines der besten Portraits einer Motorsport-Szene überhaupt. Dass der Film mittlerweile mehr als 40 Jahre alt ist, stört nicht.

Im Gegenteil: Als die Doku 1971 ins Kino kam, war sie der erste wirkliche Film über die Welt des Motorradsports, und wurde promt für einen Oscar nominiert.

 

 

Too Fast To Race

Tolles Bilder aus der legendären “Gruppe B”-Ära des Rallysports.

Erscheinungsjahr: 2003

Porsche 959, Ford RS200, Lancia 037 Rally, Lancia S4, MG Metro 6R4, Peugeot 205/T16, Renault 5 Turbo und natürlich der mächtige Audi Quattro: Sie spielen in der Rally-Doku “Too Fast To Race” die Hauptrollen. In der goldenen Ära des Rallysports waren die Grouppe B Fahrzeuge die Könige. Monster mit turbogeladenen 600-PS-Maschinen und Allradantrieb. Das Bildmaterial ist das eigentliche Highlight der Dokumentation: Faszinierende Bilder aus den wohl glorreichsten Tagen des Motorsports.

Ein absoluter Pflicht-Film für Motorsportbegeisterte!

Übrigens: Den Film gibt es auch im Doppelpack mit der Nachfolge-Doku “Still Too Fast To Race”, die noch mehr Gruppe-B-Szenen enthält.

 

 

1 – Life on the Limit

Doku über die Geschichte und die Sicherheitsentwicklung der Formel 1.

Erscheinungsjahr: 2013

“One – Leben am Limit” erzählt von den goldenen Jahren des Formel-1-Sports, als er gefährlicher denn je wurde und die Fahrer wie Rockstars lebten. Ihr Charisma und Talent hielt die Show am Laufen, auch wenn viele von ihnen am Ende mit dem Leben bezahlten. Er erzählt von den Fahrern, die sich immer am Limit bewegten und gegen die bestehenden Regeln auflehnten, um den Sport sicherer zu machen. Er erzählt von der größten Show der Welt – der Formel 1.

Der Film konzentriert sich vor allem auf das Risiko, dem die Fahrer jederzeit ausgesetzt waren. Ende der Sechziger Jahre verdoppelten die Boliden ihre Motorenkraft, Aerodynamik sorgte für mehr Traktion und die Formel 1 wurde noch schneller und noch gefährlicher. Durch ein weltweites Fernsehpublikum und Sponsorengelder wurden aus den vorher oft namenlosen Fahrern von heute auf morgen Superstars, die wie Gladiatoren in den Kampf zogen. Die Männer, die diese Ära überlebten, wurden zu den Anführern einer neuen Bewegung: Die Formel 1 sicherer zu machen und sich dagegen aufzulehnen, dass der Sport immer wieder Menschenleben forderte.

Zwölf Formel-1-Weltmeister kommen in dieser Doku zu Wort, darunter Niki Lauda, Sir Jackie Stewart, Damon Hill, Mario Andretti, Nigel Mansell, Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Rekord-Weltmeister Michael Schumacher.

 

 

Isle Of Man TT – Hart am Limit

Spannende und bildgewaltige Dokumentation über das gefährlichste Motorradrennen der Welt.

Erscheinungsjahr: 2012

“Isle of Man Tourist Trophy” – das ist Musik in den Ohren eines jeden echten Motorrad-Fans. Eines der ältesten und gefährlichsten Straßenrennen der Welt verwandelt jedes Jahr für zwei Wochen eine beschauliche britische Insel in einen Hexenkessel aus qualmendem Gummi, röhrenden Maschinen und enthusiastischen Fans. Mit teilweise mehr als 300 km/h rasen die Fahrer über die kurvenreichen Landstraßen und durch die engen Dörfchen.

Über 230 Tote hat das Rennen seit seiner Premiere 1907 schon gefordert. In faszinierenden Bildern wird nicht nur das Renngefühl hautnah eingefangen, sondern auch ein spannender Einblick in das Leben der Teilnehmer gewährt, die für ihre Leidenschaft und lächerliche Preisgelder ihr Leben auf’s Spiel setzen.

 

 

Senna

Leben, Triumpf und der tragische Tod des vielleicht größten Rennfahrers aller Zeiten.

Erscheinungsjahr: 2011

Man nannte ihn den Magier der Rennstrecke und für viele Experten gilt er bis heute als schnellster Formel-1-Pilot aller Zeiten. Der dreimalige Formel-1-Champion Ayrton Senna kam 1994 beim Großen Preis von San Marino ums Leben, als er mit seinem Wagen in der Tamburello-Kurve verunglückte. Nach drei Tagen offizieller Staatstrauer in seiner Heimat Brasilien säumten bei seiner Beerdigung schließlich mehr als 3 Millionen Menschen die Straßen.

Ein “Künstler”, ein begnadeter “Meister”, ein “Gigant” im Rennwagen-Cockpit fast ein Jahrzehnt lang prägte Senna als leidenschaftliches Talent seiner Zeit das Gesicht der Formel-1 und mit seinem tragischen Tod ging eine Ära zu Ende.

Der BAFTA-Preisträger Asif Kapadia widmet sich in seiner fesselnden Dokumentation dem Leben und den Rennen der Formel-1-Legende Ayrton Senna – von seinen ersten Rennen in der Königsklasse 1984 bis zu seinem Tod am 1. Mai 1994 in Imola. In zuvor unveröffentlichten Aufnahmen, Szenen seiner wichtigsten Rennen und Originalinterviews mit Rennsportgrößen wieseinem größten Widersacher Alain Prost wird der Formel -1-Mythos „Senna” wieder lebendig. Ein Film über einen einzigartigen Mann, der nicht nur auf der Grand-Prix-Piste eine Ausnahmeerscheinung war.

 

 

Love the Beast

Überraschende Motorsport-Bio des Schauspielers Eric Bana.

Erscheinungsjahr: 2009

“Love the Beast” folgt Eric Bana, seinen drei besten Freunden und seinem Beast – Banas 1974 Ford XB Falcon Hardtop beim Versuch die legendäre australische Rally Targa Tasmania zu absolvieren. Dafür unterzieht er das Auto, das er selbst mit seinen Freunden bereits dreimal neu aufgebaut hat, einem finalen Rebuild.

Die Doku ist ein ungewöhnliches Portrait eines sympatischen und komplett bodenständigen Motorsportbesessenen (Bana), der trotz einer erfolgreichen Hollywood-Karriere nicht nur auf dem Boden bleibt, sondern auch die Mühen der schwierigen Straßenrally auf sich nimmt.

 



Related Articles

10 aus 77 plus Superzahl

Aus den 77 Neuheiten und Facelifts, die 2010 in die Verkaufsräume rollten, wählten wir unsere Top 10 plus Superzahl. Applaus gab es nicht nur für technologische Innovationen und überzeugende Lösungen im Detail, sondern auch für mutige Konzepte und gutes Design. Wir geben es zu: auch Stil und Coolness spielten eine Rolle.

Zero Gravity

Bislang hat sich Bond ja eher selten auf ein Zweirad verirrt. In Skyfall liefern sich 007 und Bösewicht Patrice eine spektakuläre Verfolgungsjagd über die Dächer der Istanbuler Altstadt – auf Motocross-Maschinen!

Body and Soul

Elfer-Guru Magnus Walker pflegt zu Porsches ultimativer Sportwagen-Ikone nun schon seit über zwanzig Jahren eine fast schon spirituelle Passion. Der