Black Edition trifft Black Edition

: Black Edition trifft Black Edition

Er ist die wohl größte Design-Ikone in der Automobilgeschichte: Der Porsche 911. Kein anderes Fahrzeug hat quer über seine Modell-Historie auch nur ansatzweise ähnlich viele Design-Preise abgeräumt, wie der Sportwagen aus Stuttgart. Im Vanishing-Point-Photoshooting trifft die “Black Edition” des 911er auf einen echten Newcomer im Design-Bereich: Den Vocier C38 – ebenfalls als “Black Edition”. Der intelligente Reisekoffer hat nämlich genau die Preise erhalten, die sonst der 911er gepachtet zu haben scheint: Die österreichischen und deutschen Staatspreise für Design.

Der Design-Newcomer Vocier trifft hier also auf den Großmeister der formensprachlichen Eleganz, den Porsche 911.

Ich hoffe wir haben damit die Bilder ausreichend gerechtfertigt – in Wahrheit wollten wir ja nur mal wieder einen 911er vor die Linse holen. Dass uns Porsche sogar die wirklich extrem edel ausgefallene Black Edition per LKW ins Studio stellte, war ein wirklich netter Bonus.

SAM_1648

Mit dem Reisekoffer C38 von Vocier schafft man es, einen Anzug samt mehrere Hemden und Hosen komplett faltenfrei zu transportieren.

Form Follows Function

Der Trick beim Vocier F38 ist ein Falt- oder besser Wickelmechanismus, mit dem sich Anzüge knitterfrei im Koffer verstauen lassen. Der gängige Kongress- und Tagungs-Look, bei dem Anzugträger die modische Eleganz eines zerknüllten Taschentuchs haben, lässt sich damit vermeiden. Egal ob man zuvor mit dem Auto oder dem Flugzeug angereist ist.

Der Vocier F38 passt übrigens locker in den Kofferraum oder auf den Rücksitz des 911ers. Durchaus praktisch, dürfte die Schnittmenge aus Porschefahrern und Anzugträgern doch beträchtlich sein.

Auch wenn Vocier sein Koffer-Modell primär auf männliches Publikum zugeschnitten hat: Statt eines Anzugs lässt sich selbstverstänlich auch ein Kostüm oder Kleid faltenfrei transportieren.

Preislich liegen die beiden “Black Editions” in ihrem jeweiligen Produktumfeld auf ähnlichem Niveau. Den Vocier C38 (Stoff) gibt’s ab 685 Euro, die Lederversion F38 kostet 995 Euro. Die Schwarzausgabe des 911ers kommt in Österreich auf einen Einstiegspreis von 116.650 Euro.

vocier-porsche-mo

2015

Porsche

911 Black Edition

Modelljahr 2015 Gewicht 1.505 kg
Leistung 370 PS 0-100 km/h 4,4 s
Drehmom. 450 Nm Topspeed 293 km/h
Zylinder 6 Sitze 2+2
Hubraum 2.981 ccm Preis 116.650

2015

Vocier

C38 Black Edition

Modelljahr 2015 Gewicht 4,9 kg
Länge 55 cm Carry-On Ja
Breite 40 cm Kapazität 2 Anzüge
Höhe 20 cm Material Stoff/Leder
Räder 2 Preis 685 Euro

porsche 911 & vocier c38 black edition

Wem schwarz nicht zusagt, kann den Vocier F38 übrigens auch in braun (Leder) bekommen. Selbes gilt natürlich auch für den 911er. Den Namenszusatz “Black Edition” büßt man dann logischerweise ein.

f38-overview1.brn



Related Articles

BMWs ConnectedDrive-Teaser Video zeigt…. fast nichts – sieht trotzdem schön aus

BMW hat 2011 wohl einiges vor, was Fahrzeug-Elektronik betrifft – was das genau sein wird, zeigt ein kurzes Teaser-Video. Nicht.

Smartphone Apps für Autofahrer – Edition 2012

Sie wollen den Erfolg ihres Motortunings ermitteln, finden das Auto in der Tiefgarage nicht oder sind notorischer Radar-Fallen-Auslöser? Diese Apps für iPhone & Android können Ihr Leben einfacher und komfortabler gestalten.

Sommer, Sonne, leerer Akku? Tipps rund um die Autobatterie

Macht man sein Auto winterfest, gehört das Überprüfen der Batterie mit dazu. Über die regelmäßige Pflege der Autobatterie und die starke Beanspruchung im Sommer weiß das Gros der Fahrzeughalter allerdings so gut wie gar nichts. Wir haben ein paar Tipps.